OEPS Online Portal

Anti-Doping

Der OEPS unterstützt die aktive Bekämpfung von Doping im Sport und bekennt sich zu den Aufgaben und Zielen der Nationalen Anti-Doping Agentur Austria (NADA)


Anti-Doping Informationen für Reiter

Alle Athleten haben zu beachten!

Turniere in Österreich
Bei allen in Österreich durchgeführten Turnieren können Dopingkontrollen beim Pferd durchgeführt werden.

Österreichischen Staatsmeisterschaften
Bei allen österreichischen Staatsmeisterschaften sind Dopingkontrollen bei Pferden verpflichtend lt. ÖTO § 56.3 vorgeschrieben. Hier kann die NADA zusätzlich Dopingkontrollen bei Menschen durchführen!

Informationen für alle Reiter, Fahrer und Voltigierer finden Sie auf der Website der Nationalen Anti-Doping Agency (NADA).
Hier finden Sie unter anderem:

  • Verbotsliste
  • Ausnahmegenehmigung (TUE)*
  • Liste erlaubter Medikamente
  • Medikamentenabfrage unter MEDIZIN oder unter ATHLETEN
  • ADAMS, Rechte und Pflichten unter ATHLETEN


Informationen
für alle Pferdebesitzer und -betreuer (Tiere) auf der Website des Internationalen Fachverbandes (FEI)

NADA-Ethik rät zur Vorsicht bei Nahrungsergänzungsmitteln

Nahrungsergänzungsmittel (NEM) sind in der Gesellschaft und insbesondere auch im Sport weit verbreitet. In der Regel versteht man darunter Substanzen mit einem oder mehreren Nährstoff(en) in konzentrierter Form, die zusätzlich zur normalen Ernährung eingenommen werden. In der Medizin werden sie zur Beseitigung eines Nährstoffmangels (z.B. Vitamin B12, Folsäure, Eisen) verwendet. Im Sport werden NEM hauptsächlich eingesetzt, um die körperliche Leistungsfähigkeit zu steigern bzw. um Übertraining zu verhindern.

Ausgefeilte Marketingkonzepte suggerieren, dass gesunde Ernährung, Leistungsfähigkeit in Beruf und Alltag oder Erfolge im Sport nur mehr mit NEM möglich sind. Die Mundpropaganda, die meistens am aktivsten von Personen betrieben wird, die die Produkte selbst vertreiben, tut ihr Übriges dazu.

Tatsächlich erfüllen aber nur ganz wenige Präparate die durch Werbebotschaften geweckten Erwartungen. Manche Produkte sind sogar gesundheitsschädlich, im Spitzensport sorgen verunreinigte NEM immer wieder für böse Überraschungen durch positive Dopingkontrollen.

Unabsichtliche Verunreinigungen und bakterielle Kontaminationen mit lebensbedrohlichen Folgen (z.B. durch mangelhafte Reinigungsprozeduren oder falsche Rohstoffe) sind genauso möglich wie die absichtliche Beimengung verbotener Substanzen, um eine tatsächliche Wirkung zu erzielen.

Durch die Verpackungsgestaltung wird oftmals versucht, eine optische Nähe zu Arzneimitteln herzustellen, tatsächlich ist diese Ähnlichkeit höchst irreführend, da die Herstellung von NEM nicht den hohen Qualitätsstandards von Medizinprodukten unterliegt.

Die NADA-Ethik hält fest, dass eine ausgewogene Ernährung die Grundlage der Leistungsfähigkeit ist und NEM ein Fehlverhalten in der Ernährung nicht korrigieren können. Es gibt gewisse, in den meisten Fällen zeitlich befristete, Situationen, in denen die Anwendung von NEM notwendig und sinnvoll sein kann. Bevor NEM eingenommen werden, sollte aber genauestens überprüft werden, ob überhaupt ein Bedarf besteht und wenn ja, welche Behandlung am geeignetsten ist.

Die ernährungswissenschaftliche und/oder medizinische Abklärung sowie eine fachlich qualifizierte Kontrolle und Steuerung sind die wesentlichen Voraussetzungen für den Einsatz von NEM. Eine Ernährungsberatung ist zwar meist nicht kostenlos, im Vergleich zu den Ausgaben für sinnlos eingenommene NEM ist dieses Geld aber gut investiert.

Wenn festgestellt wurde, dass bestimmte Wirkstoffe benötigt werden, sollten im Spitzensport nur Produkte verwendet werden, die von vertrauenswürdigen, unabhängigen Organisationen getestet wurden (z.B. www.koelnerliste.com, www.informed-sport.com, www.nsfsport.com)

Die NADA-Ethik warnt ausdrücklich vor dem Erwerb aus unsicheren Quellen, etwa über Mittelsmänner, fragwürdigen Shops oder über das Internet.

Rückfragehinweis:
Mag. Dr. David Müller
Leiter Information und Prävention NADA Austria
Tel: +43 1 505 80 35 14
Mail: d.mueller@nada.at

Infobox

Die Ethikkommission der Nationalen Anti-Doping Agentur Austria GmbH („NADA-Ethik“) befasst sich mit ethischem Handeln im Sport und Themen der Dopingprävention im Leistungs- und Breitensport mit besonderem Schwerpunkt auf den Nachwuchssport. Sie ist ein beratendes Gremium der NADA Austria, unterstützt deren Anti-Doping Arbeit und setzt sich für den Schutz der sauberen Sportlerinnen und Sportler ein.

Schlagwörter dieser Seite