OEPS Online Portal

Siege für Max-Theurer und Gerfried Puck

Erfolgreiches Wochenende für Österreichs Pferdesportler. Victoria Max-Theurer siegte zum Abschluss der höchstdotierten deutschen Dressurserie, dem Meggle Championat, in der Grand Prix Kür in Dortmund mit 74,5 % auf Eichendorff. Top-Springreiter Gerfried Puck holte beim CSI3* in Warschau neben anderen Top-Ergebnissen auf Glock’s Wibo den Sieg im Speed & Music Springen über 1,45 m.


Erfolgreiches Wochenende für Österreichs Pferdesportler. Victoria Max-Theurer siegte zum Abschluss der höchstdotierten deutschen Dressurserie, dem Meggle Championat, in der Grand Prix Kür in Dortmund mit 74,5 % auf Eichendorff. Top-Springreiter Gerfried Puck holte beim CSI3* in Warschau neben anderen Top-Ergebnissen auf Glock’s Wibo den Sieg im Speed & Music Springen über 1,45 m.

Nach Platz 6 für Max-Theurer und Eichendorff im Grand Prix kündigte die Olympiastarterin nach einiger Selbstkritik noch ihre Top-Leistung in der Kür an: „Lieber 70% trotz Fehlern als 65% ohne Fehler. Trotzdem: Ich glaube, ich habe Eichendorff vielleicht ein kleines bisschen zu lange abgeritten, so dass ihm in der warmen Halle dann die letzte Kraft fehlte. Insofern bin ich mit ihm wirklich zufrieden, auch wenn wir noch Luft nach oben gelassen haben. Als zweite Prüfung des Turniers werde ich mit ihm am Sonntag in der Kür starten. Das ist seine Paradedisziplin, darauf freuen wir uns!" Gesagt getan: Vicis 15-jähriger Westfalenhengst tanzte in der Westfalenhalle zu den Klängen von Udo Jürgens mit 74,5 % zum überlegenen Sieg. Platz 4 holte die Österreicherin Andrea John auf Esperanto mit 68,075 %. Ergebnisse im Detail unter http://www.escon-marketing.de

Young Rider Timna Zach zweimal Dritte in Vidauban
Timna Zach holte auf Glock’s Federleicht beim CDI in Vidauban (Frankreich) mit 69,035 % (Team Test) und 67,946 % (Individual Test) jeweils Platz 3. Ergebnisse im Detail unter http://www.vidauban-competition.com

Springreiter in Dortmund und Warschau top
Erfolgserlebnisse für Österreich gab es in der Dortmunder Westfalenhalle auch durch die teilnehmenden Springreiter beim CSI3*: Carola Lehner holte auf der Amateurtour mit Reagan zwei Siege und einen zweiten Platz (je 1,15 m), auf Twain wurde die Vorarlbergerin Dritte (1,35 m). All-Star Hugo Simon gelang auf C.T. Platz 3 (1,45 m) und Platz 4 (Zeitspringen über 1,50 m). Auf der Youngster Tour drehte Simon mit dem 8-jährigen Freddy auf, ritt zu Rang 4 (1,40 m), blieb im Finale fehlerfrei und holte im Stechen Platz 5. Ergebnisse im Detail unter http://www.escon-marketing.de
 
Für Springreiter Gerfried Puck gab"s auf der Mittleren Tour beim CSI3* in Warschau Platz 5 auf Balou Blum im 2-Phasenspringen. Bei den Weltranglistenspringen über 1,45 m platzierte sich Puck auf Glock’s Wibo B zweimal auf Platz 13. Der Team Alpenspanreiter übertraf diese Ergebnisse am Sonntag mit einem Sieg auf Wibo B im Spedd & Music-Springen über 1,45 m. Ergebnisse im Detail unter http://www.cavaliada.pl

Foto zeigt Victoria Max-Theurer auf Eichendorff © Tanja Becker www.equitaris.de