OEPS Online Portal

OEPS-Präsidium drückte im Norbertinum die Schulbank

Besuch des Österreichischen Pferdesportverbandes (OEPS) im Norbertinum. Direktor Franz Raith führte durch die Fachschule für Pferdewirtschaft. Einem Bildungszentrum in Tullnerbach mit 52 Pferden, 20 Lehrern und 20 Angestellten für 170 Schüler.


Besuch des Österreichischen Pferdesportverbandes (OEPS) im Norbertinum. Direktor Franz Raith führte durch die Fachschule für Pferdewirtschaft. Einem Bildungszentrum in Tullnerbach mit 52 Pferden, 20 Lehrern und 20 Angestellten für 170 Schüler.

Die Landespräsidenten und das Direktorium des OEPS unter dem Vorsitz von Präsidentin Elisabeth Max-Theurer war am Montag, 16. September, für die 7. Präsidiumssitzung dieses Jahres zu Gast im Norbertinum. Fachschuldirektor Dipl.Päd. Ing. Franz Raith führte dabei durch sein Haus, das auf eine über 130-jährige Geschichte zurückblickt. 1882 als katholisches Waisenhaus gegründet, entwickelte sich das Norbertinum (der Heilige Norbert ist der Schutzpatron der Waisen) über die Jahrzehnte zu einem Landwirschaftlichen Bildungszentrum. Mittlerweile gehören zum Schulzentrum Norbertinum zusätzlich zur Fachschule und dem Oberstufenrealgymnasium für Pferdewirtschaft eine Volksschule (10 Klassen) und ein Gymnasium für insgesamt 700 Schüler.

Präsidentin Max-Theurer: "Wir brauchen gut ausgebildete Leute"

Praxis wird in der Fachschule groß geschrieben, 60 Pferdeboxen in der aktuell 52 Pferde eingestellt sind, eine große Reithalle, ein schöner Freiluft-Reitplatz stehen den 170 Schülerinnen und Schülern zur Verfügung. OEPS-Präsidentin Elisabeth Max-Theurer nach der Führung: „Ein beeindruckendes Bildungszentrum für Pferdewirtschaft. Schön, dass junge Menschen so professionell an die praktische Arbeit mit Pferden herangeführt werden. Der Wirtschaftsfaktor Pferd wird in Österreich immer wichtiger. Deshalb brauchen wir auch gut ausgebildete Leute, die ihre Tätigkeit mit Begeisterung ausüben.“

Mehr Informationen zur Landwirtschaftlichen Fachschule Tullnerbach unter *[linknew:http://www.pferdeschule.at/]
//slide-503//