OEPS Online Portal

Katrin Khoddam-Hazrati ist Top-10

Bei der EM der Ländlichen VS-Reiter in Laintal/Trofaiach verzeichnet Khoddam-Hazrati 54,70 Punkte.


65 Reiter aus elf Nationen zeigen bei der EM der Ländlichen Vielseitigkeitsreiter im steirischen Laintal bei Kaiserwetter und vor zahlreichen Zuschauern ihr Können in Dressur, Springen und Gelände. Die Österreicher liefern trotz der sehr hohen Dichte an Top-Reitern durchwegs solide Ergebnisse.


Beste Österreicherin wird auf Platz zehn Katrin Khoddam-Hazrati auf Roseanne 2 (54,70 Punkte) mit guter Dressur, minimalem Zeitfehler im Gelände und fehlerfreiem Springen.


Weitere Österreicher: EM-Debütant Ernst Scheiblhofer Platz 22 (Acordelli/66,10 Punkte), Anna Lena Watzek Platz 23 (High Fire/66,50 Punkte), Christoph Fenz Platz 30 (Sir Quando/67,70) und Susanne Weissl in ihrer ersten Zwei-Sterne-Prüfung auf Platz 31 (Cari 2/68,50).

 

Die Salzburgerin Michaela Iglhauser hält dem Druck als Dressur-Fünftplatzierte ins Gelände zu gehen nicht stand. Vor den Augen ihrer zahlreichen aus Salzburg angereisten Fans, muss sie nach zwei Verweigerungen ihres Heraldik´s Heart den Geländeritt abbrechen und erreicht damit keine Platzierung.

 

Europameisterin Friedericke Tophoff-Kaup
Spannend bis zur letzten Minute machen es die beiden Deutschen Friedericke Tophoff-Kaup auf Lady you TSF und Anna-Maria Rieke auf Petite Dame. Tophoff-Kaup geht mit ihrer Dressur in Führung, verliert diese im Gelände an ihre Teamkollegin und wird nach einem Springfehler von Rieke als letzte Starterin Europameisterin.

 

Mannschaftstitel geht an das Team aus Deutschland
Die Deutschen sind im Laintal eine Klasse für sich. Mit 224,99 Punkten siegen sie klar vor England (279,01 Punkte) und Belgien (305,01 Punkte). „Neben Gold nehmen wir auch gute Erinnerungen an die gelungene Veranstaltung und die schöne steirische Landschaft mit“, meint Trainer, Reit- und Turnierlegende Dietrich Fick nach der Siegerehrung.

 

Die Österreicher fallen nach einem vierten Platz in der Dressur letztendlich auf den sechsten Platz (329,61 Punkte) zurück. Chef d´Equipe Andreas Triebl ist zufrieden mit dem Ergebnis der Österreicher.

 

EM der Ländlichen Vielseitigkeitsreiter 2015 in den Niederlanden
Helvoirt im Süden der Niederlande ist Austragungsstätte der EM der Ländlichen Vielseitigkeitsreiter 2015. Die Niederländer, wie auch FEI-President Sjef van Roovert geben zu, dass die Laintaler mit ihrer perfekten Organisation die Latte sehr hoch gelegt haben.

 

Alle Ergebnisse: www.turnier-meldestelle.com

 

Foto-Hinweis: © Andreas Triebl