OEPS Online Portal

Junior Sutterlüty holt Sieg in Basel

Österreichs Junioren-Springreiterin Laura Sutterlüty qualifizierte sich beim CSI 5* in Basel mit Top-Platzierungen fürs Teamspringen und holte den mit 12.000 Franken dotierten Sieg.


Was für ein Start ins neue Jahr! Österreichs Junioren-Springreiterin Laura Sutterlüty qualifizierte sich beim CSI 5* in Basel mit Top-Platzierungen auf der Amateurtour für die Internationale Teamspringprüfung mit den Profis. Dort blieb die 16-jährige Vorarlbergerin, wie ihre Profi-Kollegen, fehlerfrei und holte sich den Sieg.

„Es war ein super Start ins neue Jahr. Ennet Bandit, ein 8-jähriger Hanoveranerfuchs, und Saphir VIII, eine 8-jährige Hannoveranerstute, sind richtig brav gesprungen“, freute sich Laura Sutterlüty über ihre Leistungen in Basel. Bei 6 Ritten hatte sich Österreichs Nummer 8 des Top of Austria Juniors-Ranking 5 Mal platziert, 4 Mal blieb Sutterlüty fehlerfrei. Wie auch bei der Teamspringprüfung (1.30/1,45), wo sie mit ihren Profi-Teamkollegen Manuel Anon (ESP), Janika Sprunger (SUI) und der Amateurkollegin Daniela Wüthrich (SUI) zum mit 12.000 Franken dotierten Sieg ritt. Die Dreiländer-Equipe blieb als einzige fehlerfrei.

Trainer Bruno Candrian, ein ehemaliger Schweizer Spitzenreiter, der die Einladung zum 5*-Event in Basel zum zweiten Mal ermöglichte, kann mit seinem Schützling Sutterlüty zufrieden sein. Laura hatte ihren drei Spitzenpferden Liquidor Z, Ennet Bandit und Saphir VIII zwei Monate Turnierpause gegönnt. Auf zwei nationalen Turnieren hatte sich Sutterlüty auf in aller Ruhe auf Basel vorbereitet. Nächste Station für die Vorarlbergerin: das CSI in Manerbio (ITA) Anfang Februar.

Foto: Laura Sutterlüty beim CSI 5* in Basel auf Ennet Bandit. © Marcel König | maksworld.ch

Ergebnisse: http://www.csi-basel.ch/deCH/sport-programm/startlisten-ergebnisse.htm