OEPS Online Portal

Hoyos und Hengst Narfi: Vize-Europameister on Ice

Sensation durch Johannes Hoyos und Narfi bei der Eis-Europameisterschaft der Islandpferde in Haarlem (Niederlande). Zweimal gelang dem Duo Platz 2. Ein Versprechen für die WM im August in Berlin.


Sensation durch Johannes Hoyos und Narfi bei der Eis-Europameisterschaft der Islandpferde in Haarlem (Niederlande). Zweimal gelang dem Duo Platz 2. Ein Versprechen für die WM im August in Berlin.

Am 23. März fand in Haarlem das spektakuläre Turnier „Horses on Ice“ statt. Es handelt sich dabei um die Eis-Europameisterschaften für Islandpferde. Das Turnier hat sich in den fünf Jahren seines Bestehens zu einem riesengroßen Ereignis entwickelt: Mehr als 100 Starter aus acht Nationen waren heuer am Start.

Auch Österreich war bei „Horses on Ice“ mit einem Reiter vertreten. Johannes Hoyos startete mit seinem jungen, selbstgezogenen Hengst Narfi vom Panoramahof. Obwohl dieser erst sechs Jahre alt ist, machte er gehörig auf sich aufmerksam: Johannes Hoyos gelang mit Narfi eine Sensation – die beiden konnten sowohl in der Fünfgangprüfung als auch in der Töltprüfung T1 jeweils den zweiten Platz erringen, obwohl diese Prüfungskombination sehr ungewöhnlich ist. Das beweist die große Bandbreite und das herausragende Talent des jungen Hengstes. Die frisch gebackenen Doppel-Vize-Europameister der Eis-EM sind somit auch heiße Anwärter für die im August in Berlin stattfindende Islandpferde-Weltmeisterschaft.

Text: Anja Gerevini
Foto zeigt Johannes Hoyos und Narfi (l.) auf der Ehrenrunde in Harleem © Henk Peterse