OEPS Online Portal

Georg Moser holt Zweispänner-Titel Nummer 13

Der Champ ist wieder Champion. Georg Moser ist Österreichischer Staatmeister der Zweispänner 2013. Er holte sich in Karlstetten seinen 13. Zweispänner-Titel.


Der Champ ist wieder Champion. Georg Moser ist Österreichischer Staatmeister der Zweispänner 2013. Er holte sich in Karlstetten seinen 13. Zweispänner-Titel.

Mit den tollen braunen KWPN Pferden - Agussto"s Armoei,  Wouter und Roderik – dominierte Georg die Dressur (41,79) – fuhr einen sicheren Marathon und eine abwurffreie Runde zwischen den Kegeln, und brachte so eine weitere rot-weiß-rote Meisterschärpe auf den Wimmhof ins Salzburger Seekirchen. Nach dem Meistertitel der Einspänner, den er sich mit dem ÖWB Nordwind, vor wenigen Wochen in Zurndorf sicherte, ist der ÖSTM der Zweispänner bereits Titel Nummer 2 in diesem Jahr.
Fahrmeister Georg Moser ist seit Jahren DER Österreichische Paradefahrer im In- und Ausland. Schon die stets perfekte Präsentation des Gespanns, optimiert bis ins kleinste Detail, ist eine Toprepräsentanz für den Österreichischen Fahrsport. Seit Jahren - ein-, zwei und vierspännig -  immer topplatziert bei großen Turnieren und Championaten, ist Georg Moser ein großartiger Botschafter des Gespannfahrens -als Fahrer an den Leinen, Ausbildner, Trainer und erfolgreicher Züchter.

Georg Moser: „Es war ein schweres Turnier. Die Dressur ist sehr gut gelaufen, und ich bin sehr zufrieden mit meinen Pferden.  Der Marathon war aufgrund der schwierigen Bodenverhältnisse nach dem starken Regen, sehr anspruchsvoll und schwer für die Pferde. Der Kegelparcours hat uns Alle voll gefordert. Zusammenfassend freue ich mich riesig über den Meistertitel. Eine gute Motivation für die kommenden Aufgaben. Wir werden noch an Details feilen, und ich vertraue auf meine guten Pferden. Es war ein perfekt organisiertes Turnier – super Rechenstelle von Karl Wutte – und ein tolles Turnierteam in Karlstetten.“

Die silberne Medaille des Vize-Staatsmeistern erhielt Isidor Weber aus Tirol, auf Platz 3 reihte sich Rainer Pointl.

Starke Leistungen der Spitzengruppe der Österreichischen Zweispännerfahrer waren in Karlstetten in allen 3 Teilbewerben zu sehen, und lassen auf ein guten Ergebnis des rot-weiß-roten Teams bei dem FEI Weltmeisterschaften der Zweispänner, Ende August in Topolcianky, hoffen. Österreich wird durch ein Team beim FEI Championat in der Slowakei vertreten sein, gegebenenfalls wird man auch einen weiteren Individual Fahrer zur WM schicken.

Vorarlberger Ponypower in der Königsklasse
Auch die Ponys sind in WM Vorbereitung, das FEI Championat findet Ende Oktober in Frankreich statt. In der Königsklasse, mit den unter 148cm großen Fahrsportstars im Geschirr, holte sich Peter Schenk den Titel. Der Vorarlberger verwies den Champion des letzen Jahres, Stefan Bösch, auf den Vizemeisterrang. Auf Platz 3 des Vorarlberger Starterfeldes der ÖM – Michael Broger.

U21…Ready2go…
Auch die Fahrsportjugend fuhr in Karlstetten um die Startplätze beim FEI Europa-Championats der Children, Juniors und Young Drivers, das in wenigen Wochen im Ungarischen Szilvásvárad stattfindet. Marie Theres Höllmüller und Campari gewannen den Bewerb in der Jugendklasse. Bei den Junioren und Jungen Fahrern war ein Geschwisterpaar aus Oberösterreich unschlagbar - Team Gössweiner on Top! Victoria holte sich den Siegerpokal mit For Pleasure in der Junioren Wertung und Patrick fährt als Sieger der JungenFahrer, mit seinem tollen braunen Wallach Ramino, nach Hause.

Ein-, zwei- und vierspännig…Karlstetten 2013 präsentierte Fahrsport in allen Facetten
Am Sonntag strahlte nicht nur die Sonne in Karlstetten… Neben den Meistern lachten auch die Sieger der L Bewerbe -  Katja Schabasser (Pony Einspänner), ein Gast aus Deutschland, Günther Drumm (Einspänner Pferde) und Rudolf Grün (Zweispänner Pferde). Die weiteren Bewerbe der Klasse S gewannen, einspännig, Doris Auer mit Lorenzo, und Isidor Weber mit dem Pony Guapo.  Alexander Bösch wiederholte seinen Sieg vom CAI Altenfelden  mit dem Pony Zweispänner.

Karlstetten – top!
Das CAN Karlstetten 2013 war eine Topveranstaltung des Österreichischen Fahrsports. Gute sportliche Leistungen der Pferde, Ponys und Fahrsportlern, sowie ein perfekt organisiertes Fahrturnier von internationalem Niveau. Das championatserprobte Organisationsteam des  Reit- und Fahrverein Karlstetten/Rosenthal schaffte optimale Bedingungen für spannende Wettkämpfe. Die Freude am Fahrsport, spiegelte sich in der guten Laune und Stimmung aller Anwesenden wider. Und wegen einem, nach schweren Niederschlägen und Gewitterstürmen überschwemmten Dressurplatz und Sturzbächen über die Fahrsportanlage lässt man sich in Karlstetten nicht aus der Ruhe bringen. Sobald sich die Wolken verzogen hatten, strahlte die  Sonne über das Rosenthal.

Gratulation zu diesem tollen Turnier! Beste Wünsche an die Fahrsportler und ein großes Dankeschön an die Pferde und Ponys!

Text: Jacqueline Zimmermann
Foto: www.hippoevent.at
Fotogalerie & Resultate: http://www.hippoevent.at/news.php?id=1509
//slide-479//