OEPS Online Portal

Gelungener Grand Prix

Rang 2 für das EM-Paar Vici & Augustin OLD.


Peterhof. Vici Max-Theurer hat mit Augustin OLD den vier Sterne Grand Prix der Kür-Tour mit 72,702 Prozent hinter dem olympischen Silberpaar von London - Kristina Sprehe mit Desperados FRH – auf Rang 2 beendet. Auf dem dritten Platz folgte die fünffache Olympiasiegerin Isabell Werth mit ihrem zwölfjährigen Wallach Der Sterne.


Vici zu ihrer Performance: "Die Prüfung fand in der Mittagshitze statt - und hier konnten wir gleich in der Trabtour an das morgendliche Training ideal anschließen: schön ausdrucksvoll gelangen vor allem die Piaffen und Passagen. Auch der starke Schritt war gewohnt stark, nur auf der Hälfte des versammelten Schritts fing Augustin plötzlich an, sich zu verspannen - was er noch nie gemacht hat. Ich kam aber schnell wieder an ihn ran und die Galopp-Tour lief solide, bis zur zweiten Pirouette, die nicht sauber war."

Am Samstagabend steht die Kür unter Flutlicht bei der Vier-Sterne-Dressur Gala auf dem Programm – ein Highlight des Dressurprogramms.


Für ein absolutes Novum im internationalen Dressursport hat die Hausherrin des Peterhofs gesorgt. Erstmals wurde bei der Vorstellung von Hengsten beim Vet-Check Helmpflicht verordnet. Arlette Jasper-Kohl erklärt dazu: "Ich habe einige Reiter bei der Vorführung ihrer Hengste hier beim Vet-Check gesehen und da habe ich gedacht: Das geht so nicht. Wir haben alle Verantwortung." Reiter und Trainer begrüßten diese Entscheidung.

Grand Prix de Dressage (Große Tour) - Qualifikation für Grand Prix Kür
1. Kristina Sprehe (Dinklage) mit Desperados FRH, 78.170
2. Victoria Max-Theurer (Österreich) mit Augustin OLD, 72.702
3. Isabell Werth (Rheinberg) mit Der Stern OLD, 70.660


Informationen über die Dressur Gala auf dem Gestüt Peterhof gibt es unter www.gestuet-peterhof.de und unter www.engarde.de.

(c) Michael Rzepa