OEPS Online Portal

EM-Start im Laintal: Österreich liegt auf Platz 5

Bei der EM in Laintal liegt Österreich nach Mannschaftsdressur und erstem Teil der Einzeldressur auf Platz 5.


EM der Ländlichen Vielseitigkeitsreiter in Trofaiach (Steiermark) von 17. bis 21. Juli. Heute startete die EM der Ländlichen Vielseitigkeitsreiter in Laintal/Trofaiach mit der Mannschaftsdressur und dem ersten Teil der Einzeldressur, die aufgrund des großen Starterfeldes verteilt auf zwei Tagen stattfindet. Österreich liegt auf Rang 5.

Platz sieben in der Mannschaftsdressur
Aufgrund von drei Schnitzern nur Platz sieben mit 74,61 Punkten erreicht heute die österreichische Equipe mit Katrin Khoddam-Hazrati, Ernst Scheiblhofer, Susanne Weissl, Anna Lena Watzek, Christoph Fenz und Michaela Iglhauser bei der Mannschaftsdressur. Die Plätze vier bis sieben liegen knapp beisammen. Die Österreicher begaben sich somit bereits bei der anschließend stattfindenden Einzeldressur auf erfolgreiche Aufholjagd.

Einzeldressur startet gut für die Österreicher
Mit den guten Ergebnissen in der Einzeldressur von Susanne Weissl auf Cari 2 mit 48,10 Punkten, Kathrin Koddam-Hazrati auf Roseanne 2 mit 48,3 Punkten und Ernst Scheiblhofer auf Acordelli mit 48,5 Punkten arbeitet sich das Team nach der Mannschaftsdressur weiter vor auf Platz fünf. Christoph Fenz und Michaela Iglhauser stehen morgen auf der Startliste für die Einzeldressur. Am Samstag geht es ins Gelände, wo auf 3.300 Metern in vorgeschriebenen sechs Minuten 26 Hindernisse mit 31 Sprüngen zu überwinden sind. Am Sonntag findet als Abschluss der Springbewerb statt.

EM der Ländlichen Vielseitigkeitsreiter in Trofaiach von 17.-21. Juli
Von 17. bis 21. Juli 2013 ist das steirische Laintal/Trofaiach Austragungsort der Europameisterschaft der Ländlichen Vielseitigkeitsreiter. Ganztags können Besucher bei freiem Eintritt am Gelände des Reit- und Fahrvereins Laintal (Reitstall Scheider) hautnah die edlen Turnierpferde bei den Bewerben Dressur und Springen sowie der Geländeprüfung bestaunen. Abends wird im Festzelt täglich Livemusik heimischer Künstler sowie am Sonntag um 10.00 Uhr ein Frühschoppen geboten. Das genaue Programm findet sich auf *[linknew:http://eurolaintal2013.com]

Vielseitigkeit: Kombination aus Dressur, Springen und Gelände
Vielseitigkeit im Reitsport ist die Kombination aus Dressur, Springen und Gelände. Diese Kombination prüft Reiter und Pferd auf ihre Teamarbeit und ihr Können und wird oft als Königsdisziplin oder „Krone der Reiterei“ bezeichnet. Das Reiterpaar mit den wenigsten Fehlerpunkten in allen drei Disziplinen wird als Sieger ermittelt. In einem anspruchsvollen Geländeparcours gilt es je nach Klasse bis zu 32 Sprünge über feste Hindernisse möglichst fehlerfrei und in der vorgegebenen Zeit zu absolvieren. Laintal verfügt über eine der schönsten Geländestrecken Österreichs. Der Parcours wird von Reitern als sehr anspruchsvoll, aber fair und pferdefreundlich gelobt.

Programm
Donnerstag, 18. Juli 2013
09.00 Uhr Mannschaftsdressuren
14.00 Uhr Dressur EM CIC** erster Teil
20.30 Uhr Western & Country Abend mit „Reiting Rodeo“

Freitag, 19. Juli 2013
09.00 Uhr Dressur EM CIC** zweiter Teil
15.00 Uhr Dressuren Haflinger, Noriker, CIC*
20.30 Abend der Ländlichen Reiter mit Trachtenmodeschau der Nationen,
Musik: „Hammerstoak“

Samstag, 20. Juli 2013
10.00 Uhr Geländeprüfung alle Klassen
20.30 Uhr Reiterparty mit den „Coconuts“

Sonntag, 21. Juli 2013
07.00 Uhr Verfassungsprüfungen
08.00 Uhr Springen: Haflinger, Noriker, CIC*
10.00 Uhr Frühschoppen mit Laintaler Dorfmusik und MV Traboch
11.00 Uhr Springen EM CIC** erster Teil
12.00 Uhr Showprogramm
13.00 Uhr Springen EM CIC** zweiter Teil
15.00 Uhr Siegerehrung

Alle Informationen und Ergebnisse
*[linknew:www.turnier-meldestelle.com]
*[linknew:http://eurolaintal2013.com]

Foto-Hinweis: Team Austria, Quelle: Sportfoto Liebmann

Quelle:
ImPressRoom – Agentur Reit- und Fahrverein Laintal
Barbara Taxacher
Tel.: +43 (0)720 505 303, Mobil: +43 (0)676 366 23 99
Mail: taxacher@impressroom.com