OEPS Online Portal

Deutsche Polojugend fordert Österreichs Poloelite im Schlosspark Ebreichsdorf

Mit hochtalentierten jungen Spielern aus dem In- und Ausland feiert der Poloclub Schloss Ebreichsdorf am Wochenende den Höhepunkt der Polosaison. Die Austrian Polo Open, die wieder im Zeichen der Pink Ribbon Aktion der Österreichischen Krebshilfe stehen, finden vom 14. – 16 und 21. – 23. Juni 2013 statt.


Mit hochtalentierten jungen Spielern aus dem In- und Ausland feiert der Poloclub Schloss Ebreichsdorf am Wochenende den Höhepunkt der Polosaison. Die Austrian Polo Open, die wieder im Zeichen der Pink Ribbon Aktion der Österreichischen Krebshilfe stehen, finden vom 14. – 16 und 21. – 23. Juni 2013 statt.

Mit einem Starterfeld von 6 Teams, jeweils verstärkt mit internationalen Top-Spielern aus Argentinien, starten die Austrian Polo Open am 14. Juni 2013 im Poloclub Schloss Ebreichsdorf.

Der Titelverteidiger, das Team HÄMMERLE mit Ebreichsdorfs Head Pro Santiago Cruz Marambio (Arg) zählt auch heuer wieder zu den Favoriten um den begehrten Turniertitel.
Glänzende Aussichten auf den Turniersieg werden jedoch auch dem Team PETER EBINGER, das erstmals in Ebreichsdorf antritt und aus 3 hochtalentierten deutschen Spielern (Heinrich Dumrath – 2008 most valuable young player in Germany, Lukas Sdrenka und Caspar Crasemann) sowie dem Argentinier Gaston Maiquez zusammengesetzt ist, eingeräumt.

Ebenfalls erstmals in Ebreichsdorf zu Gast ist der deutsche Polospieler Uwe Schröder, Gründer des Modelabels Tom Tailor (Team TOM TAILOR), gemeinsam mit seinem Pro Eduardo Anca (Arg), Juan Ignacio Gonzalez (Arg) und dem turniererfahrenen Belgier Gery de Cloedt.

Gastgeber und Präsident, Richard Drasche-Wartinberg (Team SZIGETI) der 1991 den Poloclub Schloss Ebreichsdorf gegründet hat, rechnet sich mit seinen beiden argentinischen Top-Spielern Juan Clemente Marambio und Pedro gute Außenseiterchancen aus.

Starke Konkurrenz wird aus der Schweiz um Teamcaptain Dr. Piero Dillier (Team RAIKA), Gewinner des Saint Tropez Cup und mehrfacher Teilnehmer des Snow Polo St. Moritz, erwartet. Neben seinem Schweizer Landsmann Mark Hänni kann das RAIKA Team mit Lucas Labat (Hcp +6), den Gewinner der Polo-Weltmeisterschaft in Santa Barbara 1998 aufweisen.

Mit dem Team ALPHA-COMMUNITY um Teamcaptain Robert Szücs (H), dem jungen Deutschen Max Bosch und den Argentiniern Fernando Mino und Tomas Maiquez ist das Starterfeld komplettiert.

Im Mittelpunkt des Finaltages am 23. Juni steht jedoch nicht nur das Polo, sondern auch eine „Gute Sache“, da der Poloclub Schloss Ebreichsdorf wieder die Pink Ribbon Aktion der Österreichischen Krebshilfe mit einer großen Tombolaverlosung unterstützen wird.

Präsident Richard Drasche-Wartinberg:“ Wir freuen uns, dass heuer so viele neue junge Spieler den Weg nach Ebreichsdorf gefunden haben und hoffen, damit den Polosport für ein neues und jüngeres Publikum interessant zu machen“. Die Finalspiele mit der großen Spielerparade vor der prachtvollen Schlosskulisse beginnen ab 13.30 Uhr.

Turnierkalender und weitere Informationen unter www.poloclub.at
Text: Presseinformation
Foto: Christian Prandl | perfectshot