Meisterreigen beim CAN CAI Viechtwang

Vier Tage lang wurde am vergangenen Wochenende auf der Pferdesportanlage Viechtwang bei tropischen Temperaturen hochklassiger Fahrsport gezeigt und nicht nur die Pferde kamen ins Schwitzen. Insgesamt wurden sieben Meistertitel vergeben.


Erster Staatsmeistertitel der Karriere

Bei den Pony-Einspännern konnte Michaela Schöftner mit Capri ihren Titel aus dem Jahr 2019 erfolgreich verteidigen. Vizemeister wurde ihr Freund Severin Baldauf, der zwar im Marathon einmal mehr mit einer fulminanten Fahrt siegte, für einen Gesamtsieg reichte es jedoch nicht ganz. Sarah Louise Kermer freute sich über die Bronzemedaille in dieser Meisterschaft.

Lothar Zebisch aus Tirol fuhr mit seinen selbst gezogenen Tiroler Haflingerstuten bei den Pony-Zweispännern einen klaren Start-Ziel-Sieg ein. Die Silbermedaille holte sich Markus Platzer vom veranstaltenden Almtaler Reit-und Fahrverein. Das dritte Edelmetall nahm Michael Vecsai mit nach Kärnten.

Alexander Bösch aus Vorarlberg holte sich bei diesem Turnier mit dem ÖWB Schimmelwallach Bambucca, den er im September 2020 dank des Engagements von Victoria Max-Theurer von Rudolf Pirhofer übernommen hatte, dem ersten Staatsmeistertitel seiner Karriere. Er siegte in allen drei Teilbewerben der ÖSTM (135,56 Punkte gesamt) und fast 23 Punkte Vorsprung auf die Zweitplatzierte, Marisa Rössler (158,48) und KWPN-Wallach Anton. Staatsmeisterschafts-Bronze holten die burgenländischen Landesmeisterinnen Lara Krejcerik (170,12) und ihre zwölfjährige ÖWB-Stute La Vie (Swarovski x Paradiesvogel).

Blumschein muss sich knapp geschlagen geben

Auch in der Staatsmeisterschaft der Zweispänner hieß der Sieger Bösch. Stefan Bösch, der ebenso wie sein jüngerer Bruder mit einer ganz besonders feinen Fahrmanier besticht, lag nach der Dressur noch auf Rang fünf. Ein Sieg im Marathon machte einige Plätze gut und selbst zwei Abwürfe im Kegelparcours konnten den Gesamtsieg nicht gefährden.

Thomas Blumschein, der mit seiner Fuchsstute Bailey ebenfalls ein ÖWB Pferd im Gespann hatte, gab zwischen den Kegeln alles, jedoch reichte es nicht ganz und er musste sich um wenige Punkte geschlagen geben. Die Silbermedaille war ihm jedoch sicher. Titelverteidiger Markus Leitner aus Salzburg nahm das dritte Edelmetall mit nach Hause.

In der Österreichischen Meisterschaft der Kaltblut Zweispänner siegte Franz Feichtinger mit Metro Diamant XIII und Picasso Elmar XVI vor Rudolf Lax in der in der Dressur.

Mit für Norikerpferde unglaublichen Zeiten fuhr er in der Geländeprüfung einen überlegenen Sieg ein und holte sich schlussendlich den Gesamtsieg und den Meistertitel vor Rudolf Lax.

2,07 Fehlerpunkten entscheiden

Bei den Kaltblut Einspännern belegte Enrico Allgäuer trotz eines Fehlers in der Dressur Rang zwei im ersten Teilbewerb. Im Gelände zeigte sich Manto Diamant XIII in gewohnter Manier und das Gespann fuhr als Sieger über die Ziellinie. Mit nur 2,07 Fehlerpunkten aus der Zeitüberschreitung im Kegelparcours sicherte sich der Vorarlberger den Meistertitel. Silber ging an den Salzburger Josef Vogelreiter, die Bronzemedaille holte sich Julia Kollros aus Niederösterreich. Sie war darüber hinaus noch mit ihrem Pony Vierspänner erfolgreich am Start.

Bei den Nachwuchsfahrern kam nur die Meisterschaft der Jungen Fahrer zustande.
Hier feierte Elisa Atzenhofer mit ihrem Dombi einen überlegenen Sieg. Schon in der Dressur verwies sie die Konkurrentinnen klar auf ihre Plätze und besiegelte den Gesamtsieg mit Rang eins im Hindernisfahren. Vizemeisterin wurde Chiara Fastner aus Oberösterreich, Sophie Vondraschek vom veranstaltenden Almtaler Reit-und Fahrverein freute sich über die Bronzemedaille.

Meisterschaftsergebnisse CAI Viechtwang 2021

ÖSTM Einspänner Pferde
1. Alexander Bösch (135,56)
2. Marisa Rössler (158,48)
3. Lara Krejcerik (170,12)

ÖSTM Zweispänner Pferde
1. Stefan Bösch (155,01)
2. Thomas Blumschein (158,77)
3. Markus Leitner (166,51)

ÖM Einspänner Pony
1. Michaela Schöftner (155,59)
2. Severin Baldauf (162,38)
3. Sarah Louise Kermer (181,49)

ÖM Zweispänner Pony
1. Lothar Zebisch (178,10)
2. Markus Platzer (197,65)
3. Michael Vecsei (214,24)

ÖM Einspänner Kaltblut
1. Enrico Allgäuer (102,29)
2. Josef Voglreiter (108,34)
3. Julia Kollros (109,90)

ÖM Zweispänner Kaltblut
1. Franz Feichtinger (112,09)
2. Rudolf Lax (134,84)

ÖM Junge Fahrer
1. Elisa Atzenhofer (134,50)
2. Chiara Fastner (145,16)
3. Sophie Vondraschek (153,78)

Schlagwörter dieser Seite