Marktforschung Impfung Sarkoide

Aktuell führt die Pferdeklinik der Vetmed Universität Wien unter der Führung von Dr. Edmund Hainisch zusammen mit der Wirtschaftsuniversität Wien eine wissenschaftliche Untersuchung durch, die feststellen soll, wie groß der Markt für eine neuartige immun-therapeutische Impfung gegen Equine Sarkoide ist. Diese Impfung ist derzeit in Entwicklung und es gibt guten Grund zur Hoffnung, dass damit ein riesiger Schritt in der Behandlung gegen Sarkoide gesetzt werden kann.


Equine Sarkoide sind die häufigste Form von Hauttumoren bei Pferden mit einer geschätzten Häufigkeit von bis zu 12 Prozent. Obwohl die Zahl der betroffenen Pferde so enorm hoch ist, gibt es dennoch bis jetzt praktisch keine universelle Behandlungsmethode, die Sarkoide gänzlich und unwiederbringlich beseitigt. Die derzeit entwickelte Impfung könnte die Lösung sein.
Um einen genauen Einblick in die Situation der Sarkoid-Verbreitung und deren Behandlung in Österreich zu erlangen, wird aktuell eine kurze anonyme Online-Umfragen bei PferdebesitzerInnen und TierärztInnen durchgeführt.

Die Gesundheit der Pferde ist uns als Österreichischer Pferdesportverband von allerhöchster Wichtigkeit und es wäre sehr wünschenswert, wenn mit dieser Impfung die Zahl der Sarkoid-Erkrankungen drastisch verringert werden könnte.

Unter folgendem Link (https://survey.wu.ac.at/businessplanning/index.php/968193?lang=de) findet ihr die anonymen Online-Umfrage (Dauer ca. 10 Minuten).