Easter Dressage Show 2021 – „Safety first“

Noch befindet sich der heimische Pferdesport bis einschließlich 28. März 2021 zum Schutz der Pferde nach dem Herpesvirus-Ausbruch in Valencia (ESP) in einer Zwangspause.

Da die Gesundheit und Sicherheit für Pferd und ReiterInnen oberste Priorität hat, stehen die Entwicklungen rund um COVID-19 und dem Herpesvirus unter dauernder Beobachtung. Um die Lage jederzeit neu evaluieren und bewerten zu können, finden laufend Abstimmungen mit dem Pferdesportweltverband FEI statt.

„Safety first“ lautet daher das Motto der Vorbereitungen für die „Easter Dressage Show“ in Weikersdorf (31. März bis 5. April). Nennschluss für sämtliche Bewerbe (CDI3*, CDIU25, CDIJ, CDIY, CDICH, CDIP) ist Montag, der 15. März.


Traditionsreiche internationale Oster-Dressurturnier

Das traditionsreiche internationale Oster-Dressurturnier fand auf Schloss Ebreichsdorf (NÖ) seinen Ursprung, wurde danach über viele Jahre in Stadl-Paura (OÖ) ausgetragen, ehe es zuletzt zwei Jahre in Wiener Neustadt stattfand. 2021 wird die „Easter Dressage Show“ erstmals vom Verein Horse-Events in Weikersdorf organisiert und feiert dort ihre Premiere.

„Das hat sich alles sehr kurzfristig ergeben. Wir hatten nur drei Monate Zeit, um das Turnier zu organisieren und für alle notwendigen Rahmenbedingungen zu sorgen. Mit Weikersdorf haben wir aber schnell einen passenden Veranstaltungsort gefunden, der für die infrastrukturellen Vorgaben genug Platz bietet. Uns war es wichtig, dass dieses traditionsreiche Turnier seine Fortsetzung findet“, erklärt Veranstalter Walter Wenczel von Horse-Events.

Strenge Gesundheits-Kontrollen

Alle Pferde, egal ob sie national oder international gehen, werden gleichbehandelt, kommen in eine eigene Stallung und befinden sich sozusagen in einer separaten Pferde-Blase. Die Papiere (inklusive Nachweis auf eine Herpesvirus-Impfung) aller teilnehmenden Pferde müssen unverzüglich bei der Ankunft vorgelegt werden. Eine gültige, nicht älter als 8 Tage zurückliegende Tupfprobe ist dabei Pflicht. Danach wird Fieber gemessen.

Erst wenn all diese Gesundheitskontrollen absolviert sind, und die Tierärzte grünes Licht geben, kommen die Pferde in den vorgesehenen Stall. „Wir haben sämtliche Vorkehrungen für einen reibungslosen Ablauf getroffen, werden unsere Sicherheitskonzepte strikt einhalten und sind gut vorbereitet. Wir haben einen eigenen Quarantäne-Bereich vorbereitet, damit wir schnell reagieren können, sollte es doch zu Auffälligkeiten kommen“, erklärt Wenczel.

Auch für die ReiterInnen und TrainerInnen, die auf das Veranstaltungsgelände müssen zu jedem Zeitpunkt einen negativen Corona-Test vorweisen, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Im Raum Wiener Neustadt sind einige Teststationen eingerichtet, die von 7 bis 19 Uhr Testungen ohne Voranmeldung durchführen.

Easter Dressage Show 2021

Zur Premiere der Easter Dressage Show werden 130 bis 150 Pferde erwartet, die sich gemeinsam mit ihren ReiterInnen in 16 Bewerben miteinander messen werden. Für die nationalen TeilnehmerInnen ist das Turnier in Hinblick auf die bevorstehende Nachwuchs-Europameisterschaften als Pflichtveranstaltung von besonderer Wichtigkeit. Einige ausländische Verbände werden das Event in Niederösterreich ebenfalls zur EM-Sichtung nutzen.

Die beiden Grand Prix, bei denen auch zwei Fünf-Sterne-DressurrichterInnen ihre Wertungen abgeben werden, stehen auf der offiziellen Qualifikationsliste des Internationalen Pferdesportverbandes (FEI). Somit haben die teilnehmenden ReiterInnen die Möglichkeit die Kriterien für die bevorstehend Europameisterschaft beziehungsweise die Olympischen Spiele zu erbringen.

Schlagwörter dieser Seite