OEPS Online Portal

2021 – das Jahr der vielen Championate!

Dominierten 2020 noch eine gewisse Ungewissheit und Planungsunsicherheit, vor allem was die Durchführung von Turnieren anging, geht die Pferdesportfamilie voller Optimismus in ein intensives Jahr 2021, in dem neben den Olympischen Spielen in Tokio noch viele weitere Highlights und Championate stattfinden sollen. „Wir wollen uns in der Zukunft mit den besten Teams beziehungsweise Reiterinnen und Reitern messen – das ist unser Credo. Wir sehen alle Teilnahmen als Vorbereitung für die WEG (Anm.: World Equestrian Games) 2022 und die Olympischen Spiele 2024 in Paris. Darüber hinaus wollen wir die großen Championaten, egal, um welche Sparte es sich handelt, nur noch mit einer Equipe beschicken, wenn wir Chancen auf gute Platzierungen haben“, so OEPS-Sportdirektor Christian Steiner.


Olympische Spiele

Erstmals seit 2004 in Athen wird Österreich in der Dressur wieder mit einem Team bei den Olympischen Spielen in Tokio (23. – 28. Juli 2021) vertreten sein, was sich durchaus bereits als Achtungserfolg bezeichnen lässt und die positive Entwicklung der letzten Jahre in dieser Sparte unterstreicht. „Wir wollen uns mit unserer Mannschaft in der Mitte des Teilnehmerfeldes platzieren und eine Einzelreiterin beziehungsweise einen Einzelreiter ins Finale bringen“, gibt der Salzburger die Zielsetzung aus. Auch im Bewerb der Vielseitigkeit (29. Juli – 02. August 2021) soll eine Platzierung im vorderen Drittel erreicht werden.

In beiden Sparten werden Teilnahmen an topbesetzten Turnieren zur Vorbereitung vorausgesetzt, ehe der Sportdirektor gemeinsam mit den jeweiligen ReferentInnen und TrainerInnen Anfang Juni das finale Team dem Direktorium des OEPS zur Nominierung vorschlagen wird.

Paralympics

Der Österreichische Pferdesportverband wird bei den Paralympics (24. August – 05. September 2021) mit einer starken Mannschaft vertreten sein und will in Hinblick auf die Medaillen erneut ein kräftiges Wörtchen mitreden. Die rot-weiß-rote Equipe, die vom erfahrenen Pepo Puch (zweifacher Paralympics-Goldmedaillengewinner in der Dressur 2012 und 2016) angeführt wird, soll sowohl im Teambewerb als auch im Einzel um Edelmetall kämpfen. „Wir haben in der Vergangenheit schon oft gesehen, was wir in der Paralympics-Dressur zu leisten imstande sind. Daran wollen wir uns in Tokio orientieren und Medaillen gewinnen. Wir haben mit Pepo Puch einen richtigen Leader im Team“, freut sich Steiner bereits auf die Wettkämpfe der Paralympics in Japan.

Ob es in diesem Jahr auch eine Europameisterschaft geben wird, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch offen. Vielmehr will man bereits vor den Wettbewerben, die im Zeichen der fünf Ringe stehen, fleißig Punkte sammeln, um im Ranking einen Sprung nach vorne machen zu können.

Spring-Europameisterschaften

Für die österreichische Spring-Equipe stellt die EM im deutschen Riesenbeck (30. August – 05. September 2021) das Jahreshighlight dar, und die Ziele wurden bereits jetzt klar definiert. „Im Teambewerb wollen wir uns definitiv für die zweite Runde qualifizieren und dort einen Platz in der ersten Hälfte erreichen. Zudem wollen wir mit einer Reiterin beziehungsweise einem Reiter ins Einzelfinale“, erklärt Springreferent Roland Fischer.

Dressur-Europameisterschaft

Nach den Olympischen Spielen will der OEPS auch in Hagen (07. – 12. September 2021) bei der Dressur-EM mit einem starken Team antreten, das nicht automatisch mit den gleichen Personen besetzt sein muss. Fakt ist jedoch, dass bei den AthletInnen, die bereits in Tokio dabei sind, die EM mit einem Zweitpferd bestritten werden muss, da die Zeitspanne zwischen den Wettkämpfen sehr kurz ist. Der Vorbereitungsplan steht im Einklang mit jenem, der für die Olympischen Spiele gilt. Der OEPS-Sportdirektor erklärt: „Wir haben zur Vorbereitung einige stark besetzte Turniere ausgesucht. Damit wollen wir es den Reiterinnen und Reitern ermöglichen, die für sie passenden Wettkämpfe auszusuchen und ihnen dahingehend Freiräume zu geben. Mit guten Leistungen wollen wir über die EM und die Olympischen Spiele bereits die Qualifikation für die World Equestrian Games 2022 schaffen.“

Vielseitigkeit-Europameisterschaft

2021 ist ebenfalls eine EM in der Sparte Vielseitigkeit geplant, auch wenn zum aktuellen Zeitpunkt das genaue Datum und der Veranstaltungsort noch offen sind. Hierfür kommen einige ReiterInnen infrage und man will mit einem Team erfolgreich teilnehmen.

Voltigieren-Weltmeisterschaft Senioren und Junioren

In der Sparte „Voltigieren“ zählt Österreich seit Jahren zur absoluten Weltspitze, und das will man auch bei den bevorstehenden Weltmeisterschaften der Senioren (23. – 29. August 2021) in Budapest (HUN) beziehungsweise der Junioren (28. Juli – 01. August 2021) in Le Mans (FRA) zeigen. „Wir haben in den letzten Jahren immer wieder beweisen, dass wir im Voltigieren spitze sind. Demnach haben wir hohe Erwartungen und wollen um Medaillen kämpfen“, legt Steiner die Latte sehr hoch.

Zwei- und Vierspänner-Weltmeisterschaft

„Ich sehe bei den Zweispännern gute Chancen, dass wir bei der Weltmeisterschaft in Kronberg (Anm.: NED) den Sprung aufs Podest schaffen, denn wir haben richtig gute Teams“, zeigt sich der OEPS-Sportdirektor für die WM vom 08. – 12. September 2021 zuversichtlich. Die Entscheidung, ob man auch eine rot-weiß-rote Abordnung im August zur Vierspänner-WM nach Budapest (HUN) beziehungsweise im Septemer zur Young Horses-WM in Mezöhegyes (HUN) schicken wird, fällt erst im Laufe der Saison, in Abhängigkeit von den Leistungen auf den internationalen Turnieren.

Pony-Weltmeisterschaft

Bei der Pony-WM (16. – 19. September 2021) in Le Pin-au-Haras (FRA) strebt der Österreichische Pferdesportverband eine Teilnahme an und möchte im Ein- beziehungsweise Zweispänner ebenfalls die eine oder andere Topplatzierung erreichen.

Nachwuchs-EM Dressur, Springen und Vielseitigkeit

Der Termin (05. – 11. Juli 2021) für die Dressur-Europameisterschaften der Children, der Junioren sowie der Young Rider in Valencia (ESP) wurde bereits fixiert. Für die U25 heißt es dahingehend allerdings noch auf die Bestätigung eines Veranstaltungsortes zu warten.

Der Termin (18. – 25. Juli 2021) für die Europameisterschaften im Springen der Children, der Junioren, sowie der Young Rider in Vilamoura (POR) wurde bereits fixiert. „Auch hier wollen wir gut abschneiden und peilen pro Kategorie eine Topplatzierung als Team und in der Einzelwertung an“, ergänzt Steiner, der die Teilnahme an Nationenpreisen im Vorbereitungsprogramm eingeplant hat.

Sehr erfreulich ist es, dass für die Junioren und die Young Rider die Vielseitigkeit-EM in Segersjö (SWE) bereits terminiert werden konnte (26. – 29. August 2021). Ziel ist es, hier zumindest mit EinzelreiterInnen teil zu nehmen.

OEPS-Pferdesportfamilie vor einem spannenden Jahr

Eines ist bei all den geplanten Championaten klar: Es wartet ein spannendes Jahr auf die österreichischen PferdesportlerInnen. „Wir freuen uns auf dieses herausfordernde Jahr und diesen vollen Terminkalender. Wir werden uns mit unseren Reiterinnen und Reitern, Fahrerinnen und Fahrern, Voltigiererinnen und Voltigierern bestmöglich auf die bevorstehenden Herausforderungen vorbereiten, sie nach unseren Möglichkeiten unterstützen und natürlich werden wir für unsere Pferde bestens sorgen, damit diese gesund durch die Saison kommen. Wir hoffen auf viele Highlights und Erfolge“, zeigt sich Steiner voller Vorfreude auf das Jahr 2021 mit vielen internationalen Wettkämpfen.

Terminübersicht

Vielseitigkeit
29. Juli – 2. August 2021: Olympische Spiele in Tokio (JPN), Einzel
September 2021: FEI European Team Cup
26. – 29. August 2021: EM Junioren und Young Rider Segersjö (SWE)
n.n. (Ort und Datum noch offen): EM Allgemeine Klasse

Dressur
5.–11. Juli 2021: EM Children, Junioren, Young Rider in Valencia (ESP)
23. – 28. Juli 2021: Olympische Spiele in Tokio (JPN); Mannschaft
7. – 12. September 2021: EM Allgemeine Klasse Hagen
n.n. (Ort und Datum noch offen): EM U25

Springen
18. – 25. Juli 2021: EM Children, Junioren und Young Rider in Vilamoura (POR)
30. August – 5. September 2021: EM Allgemeine Klasse in Riesenbeck (GER)

Fahren
23. August – 5. September 2021: Vierspänner-EM in Budapest (HUN)
8.–12. September 2021: WM Zweispänner in Kronberg (NED)
16. – 19. September 2021: WM Pony in Le Pin-au-Haras (FRA),
30. September – 3. Oktober 2021: WM Young Horses in Mezohegyes (HUN)

Voltigieren
28. Juli – 1. August 2021: WM Junioren in Le Mans (FRA)
23. – 29. August 2021: WM Senioren in Budapest (HUN)

Parareiten
24. August – 5. September 2021: Olympische Spiele in Tokio (JPN); Team und Einzel