OEPS Online Portal

Whitaker und Frühmann gewinnen die Grand Prix in Treffen

4 Tage Pferdesport vom Feinsten im Glock Horse Performance Center in Treffen beim CSI4* und CSI2*. Bei den beiden Grand Prix schlugen die Reitlegenden zu: John Whitaker (GBR) im 4*-Grand Prix und der Wiener Thomas Frühmann auf The Sixth Sense im 2*-Grand Prix.


4 Tage Pferdesport vom Feinsten im Glock Horse Performance Center in Treffen beim CSI4* und CSI2*. Bei den beiden Grand Prix schlugen die Reitlegenden zu: John Whitaker (GBR) in der 4*-Tour und der Wiener Thomas Frühmann auf The Sixth Sense in der 2*-Tour.

Was für ein Finale von 4 Tagen hochkarätigem Pferdesport im GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER! Das Kärntner Publikum pilgerte schon ab dem Vormittag zum großen Springplatz, um die Stars im Springsattel bewundern zu können. Bis zum Tageshighlight, dem GLOCK’s 4* Grand Prix am Nachmittag war die Anlage randvoll und nah am Viereck kein Platz mehr zu bekommen. Springsport vom Feinsten wurde in diesem mit Euro 300.000 dotierten Weltranglistenspringen über fordernde 1.60 m geboten, das zusätzlich als wichtige Qualifikation für die Weltreiterspiele 2014 galt. Nach einem technisch anspruchsvollen Grundumlauf hatten sich 14 Aktive für das entscheidende Stechen empfohlen. Auch wenn kein Österreicher dabei war, denn Lokalmatador und GLOCK Rider Dieter Köfler beendete den Grundparcours mit GLOCK’s Prince de Vaux als bester heimischer Reiter auf Platz 26 (8 FP) – man hätte im Stechen das fallen einer Stecknadel hören könne, so gespannt hielten alle den Atem bei jedem Ritt an. Das mitfiebernde Publikum bedauerte jeden Abwurf und feierte jeden fehlerfreien Ritt, egal aus welcher Nation der Reiter kam – eine Traumkulisse in Kärnten für den Pferdesport!

Seine ganze Routine spielte John Whitaker heute aus. Im Sattel seines 11-jährigen Hengstes Argento legte der 18-fache Medaillengewinner aus Olympischen Spielen, Welt- und  Europameisterschaften eine angriffslustige Traumrunde im Stechen hin und kürte sich damit zum 75.000 Euro schweren GLOCK’s 4* Grand Prix Sieger (45.37). Vielbejubelt war auch die Runde des zweitplatzierten Max Kühner (GER). Der Bayer hatte mit seinem 13-jährigen Holsteiner Hengst „Coeur de Lion“ selbst Löwenherz bewiesen, in den Ritt allen Mut zum Risiko eingepackt und toll gepunktet (46.01). Wie der Vater, so der Sohn kann man zum drittplatzierten Robert Whitaker (GBR) anmerken, der mit einer schnellen Runde auf dem Colman-Sohn Catwalk IV kein Risiko gescheut hatte (46.67).

Thomas Frühmann und The Sixth Sense – Ein Duo mit großer Geschichte!
Seinen Premierenauftritt im GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER krönte Reiterlegende Thomas Frühmann heute mit dem GLOCK"s 2* Grand Prix Sieg. Der Weltmeister, Weltcupsieger und Olympiamedaillengewinner ließ in diesem Weltranglistenspringen über 1,45 m keinem ein Chance, legte mit seinem berühmten Wallach The Sixth Sense eine Traumrunde im Grundparcours und Stechen hin und wurde bei der Siegerehrung vom Publikum begeistert gefeiert. „Nach einer langen Verletzungspause von The Sixth Sense ist es einfach grandios, was er hier geleistet hat. Vielen Dank an Familie Glock für die Einladung hier reiten zu können und auch dafür, dass sie Menschen, die es dringend brauchen, mit ihrer Charity unterstützen.“ Zweitbester Österreicher war auf Rang vier der reitbegeisterte Pferdetierarzt Dr. Georg Hladik und am 12. Platz setzte Kärntens Marianne Schindele mit Outlaw ein kräftiges Zeichen.

Foto: Ein geniales Duo – Alpenspanteamreiter Thomas Frühmann (AUT/W) und seine „Sense“, The Sixth Sense. © Nini Schäbel

GLOCKS 4* GRAND PRIX
Int. Springprüfung mit Stechen (1.60 m)

Qualifikationsprüfung WEG 2014
Wertungsprüfung LONGINES Ranking List
1. Argento - Whitaker John (GBR) 0 45.37 - im Stechen
2. Coeur de Lion - Kühner Max (GER) 0 46.01 - im Stechen
3. Catwalk IV - Whitaker Robert (GBR) 0 46.67 - im Stechen
4. Croesus - Mändli Beat (SUI) 0 47.53 - im Stechen
5. Bernadien van Westuur - Terceira Jillian (BER) 0 49.50 - im Stechen
6. Urleven van de Helle - Mallat Maiju (FIN) 0 51.90 - im Stechen
7. Qarat de la Loge - Epaillard Julien (FRA) 4 45.93 - im Stechen
8. VDL Groep Sapphire B - Vleuten Maikel van der (NED) 4 46.17 - im Stechen
9. Sterrehof"s Tamino - Houtzager Marc (NED) 4 46.53 - im Stechen
10.S.I.E.C. Livello - Augustsson Angelica (SWE) 4 47.01 - im Stechen
11.Leonie W - Nieberg Lars (GER) 4 48.29 - im Stechen
12.Audi"s Wizard - Biessen Ivo (NED) 4 49.39 - im Stechen
13.Luikka - Bettinger Marc (GER) 4 49.56 - im Stechen
14.Romanov - Allen Bertram (IRL) 8 43.31 - im Stechen
nicht platziert
26.Glock"s Prince de Vaux - Köfler Dieter (AUT/K) 8 80.40
31.Connycor - Eder Stefan (AUT/S) 12 81.10
32.Glock"s Zaranza - Puck Robert (AUT/K) 12 96.07
35.Royal des Bissons - Kneifel Astrid (AUT/OÖ) 17  84.42
37.Sterrehof"s Ushi - Kayser Julia (AUT/T) 18 89.50
38.Texas I - Saurugg Markus (AUT/St) - retired
38.Apollo v. Pachern - Zuchi Simon Johann (AUT/St) - retired
Ergebnislink http://eventcontent.hippoonline.de/764/sta_erg/06_ergDEU.htm?style=hippo


GLOCKS 2* GRAND PRIX
Int. Springprüfung mit Stechen (1,45 m)

Wertungsprüfung LONGINES Ranking List
1. The Sixth Sense – Frühmann Thomas (AUT/W) 0 37,98
2. Caretina de Joter – Köhlbrandt Torben (GER) 0 40,53
3. Cassano II – Kontio Anna-Julia (FIN) 4 40,59
4. Parcival Z – Hladik Dr. vet. Georg (AUT/NÖ) 441,98
5. Capoccino – Raytchev Rossen (BUL) 4 50,04
6. Quabs – Schmid Maximilian (GER) 8 44,21
7. Levistino – Bruns Ulrike (GER) 8 48,90
8. Levade 35 – Pessoa Alexa (USA) 4 76,10
9. Roncador – Mayer Jürgen (GER) 4 76,51
10. Wilson – Schans Patrick van der (NED) 4 76,90
11. Cleopatra VI – Martini Monika (GRE) 4 77,10
12. Outlaw – Schindele Marianne (AUT/K) 4 77,67

Alle Infos, Berichte und Bilder zum Turnier unter www.ghpc.at und unter www.reitsportnews.at
//slide-480//