OEPS Online Portal

Victoria Max-Theurer holt zweiten Sieg in Aachen

Zweiter Sieg für Victoria Max-Theurer in der Kleinen Tour und Qualifikation für die Grand Prix Kür am Sonntag der Top-15 auf der CDIO-Tour in Aachen. Österreichs dreimalige Olympiastarterin siegte im Intermediaire auf Della Cavalleria OLD mit 77,316 Prozent und holte im Grand Prix Special der CDIO5*-Tour auf Augustin OLD Platz 6 mit 74,458 Prozent.


Zweiter Sieg für Victoria Max-Theurer in der Kleinen Tour und Qualifikation für die Grand Prix Kür am Sonntag der Top-15 auf der CDIO-Tour in Aachen. Österreichs dreimalige Olympiastarterin siegte im Intermediaire auf Della Cavalleria OLD mit 77,316 Prozent und holte im Grand Prix Special der CDIO5*-Tour auf Augustin OLD Platz 6 mit 74,458 Prozent.

Victoria Max-Theurer ballte die Faust bei der Siegerehrung im Deutsche Bank-Stadion in Aachen, ihre Freude über den zweiten Sieg auf der Kleinen Tour nach dem Triumph am Mittwoch im Prix St. Georges war sichtlich groß. „Ein besonderer Moment, wenn in Aachen die österreichische Bundeshymne gespielt wird“, jubelt die10-fache österreichische Staatsmeisterin. „Es war eine spitzen Intermediaire und eine extrem feine Runde von Della.“

Am Vormittag qualifizierte sich die 27-jährige Oberösterreicherin beim Grand Prix Special der CDIO-Tour mit Platz 6 auf Augustin OLD mit 74,458 Prozent für das Finale der besten 15 am Sonntag. Die Grand Prix Kür CDIO5*, bei der Victoria Max-Theurer und Augustin OLD wie in London zu den Klängen von Phil Collins-Klassikern tanzen werden, ist dotiert mit 150.000 Euro. Österreichs Olympiastarterin Renate Voglsang verpasste im Special auf Fabriano als 18. mit 69,771 Prozent um weniger als einen Prozentpunkt das Finale.


Bild zeigt Victoria Max-Theurer bei der Siegerehrung in Aachen auf Della Cavalleria OLD © www.chioaachen.de

Ergebnis vom Grand Prix Special CDI5* im Detail hier

Egebnis der Intermediaire I im Detail hier