OEPS Online Portal

Unser Partner Pferd - das neue Referat hilft Pferden in Not

Das Referat "Unser Partner Pferd" hat den ersten notleidenden Pferden schon geholfen. OEPS-Präsidentin Elisabeth Max-Theurer über die Wichtigkeit von gezielter Hilfe, kompetenter Information und (Sach-)Spenden an der richtigen Stelle.


Liebe Pferdesportfreunde,

sind sie noch dabei, ihre guten Vorsätze fürs neue Jahr zu verwirklichen? Schön, bleiben sie dran! Das ist auch das, was wir im österreichischen Pferdesportverband beim Start des neuen Referats „Unser Partner Pferd“ seit Jänner 2013 tun. Dran bleiben, Pferden, die in Not geraten sind, zu helfen. Unser Vizepräsident Ing. Gerold Dautzenberg und seine Arbeitsgruppe haben schon erfolgreich die ersten Hilfsaktionen koordiniert. Die ersten Erfahrungen aus diesen Direktmaßnahmen haben gezeigt, wie wichtig das neue Referat in seiner Funktion als Expertenforum und Kompetenzzentrum ist.

OEPS duldet keine tierquälerischen Übergriffe
„Unser Partner Pferd“ kann selbstverständlich nicht sämtliches Leid auf einmal zum Verschwinden bringen. Es kann aber (Sach-)Spenden sammeln und damit gezielt Hilfe koordinieren, Unterstützung durch kompetente Information zu Fragen des Pferdewohls gewährleisten und durch rasches Handeln Missstände stoppen. Dabei ist jeder Mensch, der mit Pferdesport zu tun hat, gefordert. Wie wir unsere Pferde behandeln, hat mit Anstand, Kultur, Respekt und Charakter zu tun. Das Wohl der Pferde hat für den OEPS oberste Priorität. Unser Verband steht für eine harmonische Partnerschaft zwischen Mensch und Pferd – wir dulden keine tierquälerischen Übergriffe.

Wenn wir als Pferdesportfamilie fest zusammenhalten, wird sich dieser Vorsatz fürs neue Jahr verwirklichen lassen. Mein Appell an uns alle: Dran bleiben!

Herzlichst, Ihre

Elisabeth Max-Theurer

Spendenkonto „Partner Pferd“: 51102979503, BLZ 12000 – Bank Austria
IBAN: AT73 12000 511 02979503, BIC: BKAUATWW
 

Schlagwörter dieser Seite