Rang 8 im CSI3*-Nationenpreis in Gorla Minore

Die rot-weiß-rote Equipe, bestehend aus Katharina Romberg (Cuma), Christoph Obernauer (Kleons Cocario), Christoph Nothegger (Twilight) und Bianca Babanitz (Elysium), belegte beim CSIO3*-Nationenpreis im italienischen Gorla Minore mit insgesamt 24 Fehlerpunkten Platz acht. Der Sieg ging an das Team aus Frankreich, das sich vor Großbritannien und der Tschechei durchsetzen konnte

Während die beiden Ladies Rhomberg (0) und Babanitz (4) jeweils zwei starke Runden zeigten, agierten die Männer Obernauer (Streichresultat) und Nothegger (20) in ihren Runden etwas unglücklich.

„Leider konnten wir uns beim heutigen Nationenpreis nicht besser platzieren – die Teams vor uns waren allerdings in Reichweite. Katharina (Anm.: Rhomberg) und Bianca (Anm.: Babanitz) haben ihre Sache richtig gut gemacht, waren beinahe fehlerfrei. Mit Platz acht haben wir unser Minimalziel erreichen können. Wir werden konsequent weiterarbeiten und die eingeschlagene Richtung fortführen“, bilanzierte Equipe-Chef Roland Fischer.

Alle Ergebnisse gibt es HIER!


Schlagwörter dieser Seite