OEPS Online Portal

Gerfried Puck springt in die Favoritenrolle

16 Teilnehmer werden am Samstag, den 23. Jänner 2021 um 16:00 Uhr in der Salzburgarena in das erste „Casino Grand Prix powered by equitron-pro“-Superfinale gehen. In diesem nationalen S**-Springen über 1,50 m geht es um 12.750 Euro an Preisgeld und die Gesamtsiegerin oder der Gesamtsieger erhält das von Tierärzten empfohlene Therapie-Gerät von equitron-pro im Wert von 31.080 Euro.


Wichtige Standortbestimmung

Zur Vorbereitung stand am Freitag für die Finalisten hier in Salzburg ein nationales Eröffnungsspringen über 1,45 m auf dem Programm. Auch wenn die Teilnehmer morgen mit weißer Weste an den Start gehen, sprich der Sieger vom Finale ist der „Casino Grand Prix powered by equitron-pro Gesamtsieger“, war der heutige Bewerb eine wichtige Standortbestimmung.
In die Favoritenrolle dränge sich Gerfried Puck, der mit Naxcel V einen von lediglich vier fehlerfreien Ritten zeigte. 74,53 lautete am Ende die Siegerzeit des Steirers. Auf den Plätzen zwei und drei standen Catrin Glötzer-Thaler (T) mit Hocus Pocus und Christoph Kröll (ST) mit Con Liberty.

Bei der Siegerehrung gratulierten Karin Reichl (equitron-pro) und OEPS-Sportdirektor Christian Steiner gemeinsam mit Veranstalter Josef Göllner.

Casino Grand Prix powered by equitron pro

1. Naxcel V - Gerfried Puck AUT/ST 0/74.53
2. Hocus Pocus - Catrin Glötzer-Thaler/T AUT 0/76.62
3. Con Liberty - Christoph Kröll AUT/ST 0/78.33
4. Ohlala - Alexander Müller GER 0/80.66
5. Attila der Große David Kranz AUT/ST 0.25/81.52
6. Francis - Aggelos Touloupis GRE 4/74.26
7. Concerto Mio - Peter Englbrecht AUT/OÖ 4/75.52
8. Catwiesel - Michael Eichler GER 4/78.92
9. Game DK Z - Bianca Babanitz AUT/B 4/80.50
10. Aconell 2 - Katrin Esser AUT/OÖ 4/80.52
11. Luna - Marie Christine Sebesta AUT/W 4/80.99
12. Cornet Kalua - Helmut Schönstetter GER 4.75/83.20
13. Calippo 8 - Roland Englbrecht AUT/OÖ 8/76.91
14. Cascadeur - Lisa Schranz AUT/NÖ 8/77.58
15. Flick Flack - Siegfried Schlemmer AUT/ST 8/78.35
16. Baloubet by Etl - Markus Saurugg AUT/ST 8/78.49