OEPS Online Portal

63 Sportler, 33 Medaillen, große Emotionen

Die OEPS-Sportlerehrung 2013 hatte nach Österreichs erfolgreichster EM-Saison seit mehr als 10 Jahren einiges zu bieten.


Die OEPS-Sportlerehrung 2013 im Hotel Steinberger in Altlengbach hatte nach Österreichs erfolgreichster EM-Saison seit mehr als 10 Jahren einiges zu bieten. Die Highlights vom Mittwochabend.

"Es ist eine meiner schönsten Aufgaben als Präsidentin des Österreichischen Pferdesportverbandes unsere erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler zu ehren. Danke für euren Einsatz, danke für eure Hingabe zum Pferdesport! Und Gratulation zur erfolgreichsten Championats-Saison seit mehr als einem Jahrzehnt!" Mit diesen Worten eröffnete OEPS-Präsidentin Elisabeth Max-Theurer den Ehrungsreigen, bei dem 63 Sportlerinnen und Sportler, die im Jahr 2013 erfolgreich an internationalen Championaten teilgenommen hatten, gewürdigt wurden.

Nicht weniger als 16 EM-Medaillen gewannen die Pferdesportler in den FEI-Sparten. Am erfolgreichsten waren dabei Österreichs Voltigierer, die 8 Medaillen (4 Gold, je 2 x Silber und Bronze) bei der heißen Heim-EM im Magna Racino in Ebreichsdorf bejubelten. In den Nicht-FEI-Sparten wie Vollblutaraber, Isländer, Paint und Quarter Horse oder Polo waren es 17 Medaillen.

Top-3 des Casino Grand Prix geehrt
Ebenfalls auf die Bühne, die Karl Glaser, souveräner Moderator des Abends, fest im Griff hatte, gebeten, wurden die Gewinner des Casino Grand Prix, der höchst dotierten Springreitserie des Landes. Elisabeth Eiles überreichte in Vertretung für den Generaldirektor der Casinos Austria AG die Siegerschecks an Roland Englbrecht (2.500 Euro), Nina Brand (1.500) und Christian Schranz (1.000). Die Partnerschaft mit den Casinos Austria geht in der nächsten Saison in ihr 27. Jahr!

Vereins-Challenge 2013
Die Top-10 Vereine des Landes wurden für ihren Mitgliederzuwachs mit Preisen bedacht. Die 3 Hauptgewinne gingen an den Pferdehof Schöcklland, Reitverein Kreuttal und den Reiterhof Aderklaa. Details zur Vereins-Challenge hier

Goldenes Reitabzeichen für Karl Budik
Eine besondere Laudatio hielt Franz Kager auf den erfolgreichen internationalen Springrichter Karl Budik. Diesem wurde für seine besonderen Verdienste um den österreichischen Reitsport das Goldene Reitabzeichen mit grünem Kranz einstimmig verliehen und von OEPS-Präsidentin Elisabeth Max-Theurer überreicht.

Der gelungene Abend klang bei einem gemeinsamen Fest-Büffet aus. Der OEPS gratuliert seinen erfolgreichen Sportlerinnen und Sportlern und wünscht allen Mitgliedern eine schöne und besinnliche Adventzeit!
 

//slide-520//